Mehr Sachlichkeit, weniger Alarmismus
23. Januar 2023
In der Berliner Politik wurde in den letzten Monaten eine breite Debatte um MVZ-Gruppen angestoßen. Geprägt war diese von oft weitrechenden aber zumeist oberflächlichen Vorwürfen. Nach deutlicher Positionierung des Deutschen Hausärzteverbandes und der Bundesärztekammer wurde in der letzten Woche die Antwort auf eine Kleine Anfrage der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zu den „Auswirkungen investorengetragener Medizinischer Versorgungszentren“ veröffentlicht.

BÄK-Pläne für MVZ gefährden ambulante Versorgung
13. Januar 2023
Karl Lauterbach ist als der Minister gestartet, der evidenzbasierte Politik versprochen hat - seine Aussagen mit Blick auf private Kapitalgeber in der ambulanten Versorgung lassen diesen Anspruch vermissen. Es ist purer Populismus.

Standpunkt: MVZ-Gruppen werden schlecht gereden
11. Januar 2023
Im Tagesspiegel Background Gesundheit & E-Health kritisiert die BBMV-Vorsitzende Sibylle Stauch-Eckmann "populistische Scheindebatten“ in Teilen von Politik und Medien, mit der die Vorteile und Perspektiven von MVZ-Gruppen für die ambulante Versorgung ignoriert würden. Dem deutschen Gesundheitssystem sei das nicht dienlich.

BBMV wirft Minister Lauterbach Populismus vor
25. Dezember 2022
Karl Lauterbach ist als der Minister gestartet, der evidenzbasierte Politik versprochen hat - seine Aussagen mit Blick auf private Kapitalgeber in der ambulanten Versorgung lassen diesen Anspruch vermissen. Es ist purer Populismus.

Herr Dr. Rau, könnte der Gesetzgeber die MVZ-Gründungsberechtigung von Krankenhäusern auf in der Nähe des Krankenhauses liegende MVZ beschränken?
15. Dezember 2022
Die Gründungsbefugnis für Medizinische Versorgungszentren (MVZ) war schon immer ein Politikum. Aktuell wird wieder verstärkt über eine Einschränkung der Gründungsbefugnis für Krankenhäuser entlang räumlicher bzw. räumlicher-fachlicher Kriterien diskutiert. Bislang ist juristisch nicht zweifelsfrei geklärt, ob eine solche Regulierung rechtskonform wäre. Der Medizinrechtlicher Dr. Stephan Rau sieht verfassungs- und europarechtliche Fallstricke, die einer näheren Prüfung bedürfen.

MVZ als Baustein im Kampf gegen den Ärztemangel
12. Dezember 2022
Die flächendeckende ambulante Gesundheitsversorgung gerät zusehends unter Druck. Zwar richtet die Politik ihren Fokus aktuell auf die Reform der Krankenhauslandschaft, aber auch mit Blick auf die ambulante haus- und fachärztliche Versorgung müssen die Weichen auf Zukunftsfestigkeit gestellt werden. Lesen Sie hier den Gastbeitrag in den Kommunalpolitischen Blättern, Ausgabe 12/2022

Stauch-Eckmann: Kooperation zwischen Krankenhäusern und MVZ-Gruppen nicht behindern
09. Dezember 2022
Statement der Vorsitzenden des BBMV e.V., Frau Sibylle Stauch-Eckmann, zu den Vorschlägen der Regierungskommission für eine moderne und nachhaltige Krankenhausversorgung für eine grundlegende Reform der Krankenhausvergütung

Ärztliches Berufsbild und ländliche Versorgung
24. November 2022
Wie wollen Ärztinnen und Ärzte arbeiten und welche Rückschlüsse können daraus für die Versorgung gezogen werden? Um diese Frage zu diskutieren, lud der Bundesverband der Betreiber medizinischer Versorgungszentren (BBMV) e.V. zum Parlamentarischen Frühstück in Berlin ein.

Ärztinnen und Ärzte: Verunglimpfung der Arbeit in MVZ einstellen
20. Oktober 2022
Ärztinnen und Ärzte in MVZ mit Kapitalpartnern weisen ungerechtfertigte Vorwürfe zurück / Pauschale Vorwürfe von Vertretungen der ärztlichen Selbstverwaltungen ohne Faktengrundlage / Betroffene fordern von Standesvertretungen, sich gegen Verunglimpfungen einzusetzen und diese einzustellen.

Ärztinnen und Ärzte sehen überdurchschnittliche Qualität der Versorgung in MVZ
06. Oktober 2022
Ärztinnen und Ärzte in medizinischen Versorgungszentren (MVZ) mit Kapitalbeteiligung bewerten Versorgung in MVZ in Befragung als überdurchschnittlich. Neben mehr Zeit für Patientinnen und Patienten heben Befragte auch das insgesamt gute Arbeitsumfeld hervor.

Mehr anzeigen